Wirtschaftsgymnasium

Details

 

Bildungsziel

Das dreijährige Wirtschaftsgymnasium führt zur Allgemeinen Hochschulreife und bereitet auf eine berufliche Ausbildung in Wirtschaft und Verwaltung vor. Es vermittelt sowohl eine vertiefte Allgemeinbildung als auch fundierte Kenntnisse im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich und in Informatik.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in das Wirtschaftsgymnasium ist das 1. Abschlusszeugnis einer Realschule, Werkrealschule, Berufsfachschule oder Berufsaufbauschule mit einem Durchschnitt in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik von mindestens 3,0, wobei in jedem dieser Fächer mindestens die Note ausreichend erreicht sein muss, oder 2. das Versetzungszeugnis in die Klassse 10 eines Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs oder in Klasse 11 eines Gymnasiums des neunjährigen Bildungsgangs ohne bestimmten Notendurchschnitt. Können nicht alle Bewerber aufgenommen werden, die die oben genannten Aufnahmebedingungen erfüllen, so findet ein durch Erlass geregeltes Auswahlverfahren statt. Maßgebend ist dabei zunächst der Notendurchschnitt aus den oben genannten drei Fächern. Für Bewerber mit einem Versetzungszeugnis in Klasse 10 oder 11 eines Gymnasiums werden bis zu 15% der Plätze reserviert. Hierfür wird eine eigene Rangliste erstellt.

 

Anmeldeschluss

01. März

 

Hier können Sie sich das Infoblatt Profil Wirtschaft oder das Infoblatt Profil Internationale Wirtschaft sowie das Anmeldeformular für das Wirtschaftsgymnasium als PDF-Dokument bzw. als Word-Formular auf Ihren PC herunterladen und/oder ausdrucken.

 

 

Bildungsgang

Die Stundentafel des Wirtschaftsgymnasiums setzt sich aus einem Pflichtbereich und einem Wahlpflichtbereich bzw. Wahlbereich zusammen (siehe Stundentafel). Neben dem Pflichtbereich, der u. a. das Profilfach Wirtschaft sowie die Kernfächer Deutsch, Mathematik und die 1. Fremdsprache umfasst, muss der Schüler mindestens ein Wahlpflichtfach belegen. Dies kann eine weitere Fremdsprache oder Wirtschaftsinformatik sein. Bei Wahl des profilergänzenden Neigungsfaches Wirtschaftsinformatik ist in der Eingangsklasse das vierstündige Wahlpflichtfach Wirtschaftsinformatik zu belegen. An ausgewählten Geschäftsprozessen werden dabei bereichsübergreifende Abläufe erarbeitet. Damit wird eine Verbindung der Fächer Wirtschaft und Informatik erreicht. Darüber hinaus können die Schüler weitere Wahlfächer wählen.

In der Eingangsklasse (WG11) ist der Unterricht in Englisch verbindlich. Hinsichtlich der zweiten Fremdsprache gilt folgende Regelung: Wer den zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife erforderlichen Unterricht in der zweiten Fremdsprache nicht bereits in den Klassen 7 – 10 der Realschule oder des Gymnasiums als maßgebendes Fach besucht hat, muss in der Eingangsklasse (WG11) Französisch oder Spanisch auf Niveau B (Anfängerniveau) als Wahlpflichtfach belegen. Schüler, die bisher in der Realschule oder im Gymnasium die zweite Fremdsprache in ausreichendem Umfang besucht haben, können die zweite Fremdsprache auf Niveau A weiterführen.

Die reformierte gymnasiale Oberstufe gibt den Schülern die Möglichkeit in den Jahrgangsstufen 1 (Klasse 12) und 2 (Klasse 13) in gewissem Umfang Fächer ihrer Neigung auszuwählen.

 

Abschlüsse und Berechtigungen

Die Ausbildung am Wirtschaftsgymnasium wird mit der Abiturprüfung abgeschlossen. Schriftliche Fächer der Abiturprüfung sind: Wirtschaft, Mathematik, Deutsch und/oder erste Fremdsprache oder Geschichte mit Gemeinschaftskunde oder eine Naturwissenschaft oder Religion bzw. Ethik. Dazu kommt noch ein weiteres unter bestimmten Bedingungen wählbares mündliches Prüfungsfach. Schüler erhalten mit bestandener Abiturprüfung die Allgemeine Hochschulreife. Diese berechtigt zum Studium aller Fächer an allen deutschen Hochschulen, Universitäten, Berufsakademien und Fachhochschulen. Bei Ausscheiden nach der Jahrgangsstufe 1 (Klasse 12) besteht die Möglichkeit unter bestimmten Voraussetzungen eine Bestätigung des schulischen Teils der Fachhochschulreife zu erhalten. Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung ist dann das Zeugnis der Fachhochschulreife erworben. Beim Eintritt in ein Ausbildungsverhältnis erhalten die Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums zum Teil beträchtliche Verkürzungen der Ausbildungszeit. Außerdem begünstigt die am Wirtschaftsgymnasium erworbene Hochschulreife den direkten Eintritt in das Berufsleben.

   

Aktuelle Termine  

   

Kommunikation  

Fon 07391 7025-10
Fax 07391 7025-11
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Mo - Do 09:15 - 11:15 Uhr
  14:00 - 16:00 Uhr
Fr 09:15 - 11:15 Uhr
   
ksehingen.de wird überprüft von der Initiative-S wsb